Rauchmelderpflicht

Rauchmelderpflicht in Brandenburg – Regelungen und Gesetze (Stand 2019)

Letzte Aktualisierung am von Alexander

Inzwischen besteht die Rauchmelderpflicht in (fast) ganz Deutschland. Nur zwei Bundesländer haben sich bisher eine Übergangsfrist eingeräumt bis Ende 2020. Darunter befindet sich auch Brandenburg. Das andere Bundesland ist Berlin, was keinen verwundern dürfte. Termine werden hier nicht ganz so ernst genommen, wie es im Rest von Deutschland der Fall ist.

Rauchmelderpflicht Brandenburg Fakten Map
Die Regelungen der Landesbauordnung in Brandenburg zur Rauchmelderpflicht

 

In Brandenburg gilt für Bestandsbauten eine Übergangsfrist bis zum 31.12.2020. Neu-und Umbauten müssen seit dem 1.7.2016 mit Rauchmeldern ausgestattet werden.

Dabei müssen Rauchmelder in:

  • allen Aufenthaltsräumen,
  • Schlafzimmern und
  • Fluren, die als Fluchtweg dienen

montiert werden. Verantwortlich für die Installation der Rauchmelder und die Wartung ist der jeweilige Wohnungseigentümer.  Im folgenden findest Du alle Informationen dazu.

Welche Fristen gibt es für die Montage von Rauchmeldern in Brandenburg?

  • Bei Neubauten und Umbauten ist seit dem 1.7.2016 die Montage von Rauchmeldern zwingend vorgeschrieben
  • Bei Bestandsbauten gilt eine Übergangsfrist bis zum 31.12.2020

Wer ist verantwortlich für die Installation der Rauchmelder?

In Brandenburg hat man sich dafür entschieden, dass der Eigentümer für die Installation zuständig ist. Das gilt sowohl bei selbst genutztem als auch bei vermieteten Wohnraum.

Der Mieter einer Wohnung ist damit von allen Verpflichtungen befreit. Er muss dem Eigentümer, oder den beauftragten Handwerkern, nur den Zugang zur Wohnung geben.

Wer ist verantwortlich für die Wartung?

Auch hier gilt die volle Verantwortung für den Eigentümer. Das gilt in Mietwohnungen und auch im selbstgenutzten Wohnraum.

Wo müssen Rauchmelder angebracht werden?

Ein guter Rauchmelder kann Leben retten. Hier ein Melder bei mir im Test.

Laut der Landesbauordnung in Brandenburg müssen in allen Aufenthaltsräumen Rauchmelder angebracht werden. Ausgenommen davon sind Küchen und Bäder.

Außerdem muss in jedem Flur, der als Rettungsweg ins Freie oder ins Treppenhaus dienen, eine Montage vorgenommen werden. Je nach Größe des Flures kann das auch die Montage von mehreren Rauchmeldern bedeuten. Mehr dazu in meiner Montageanleitung.

Abbildung: Rauchmelderpflicht nach Räumen in der Wohnung in deutschen Bundesländern
Rauchmelderpflicht nach Räumen in der Wohnung in deutschen Bundesländern (© www.rauchmelder-guide.de)

In Einfamilienhäusern, in denen ein offener Treppenraum vorhanden ist, wird auch dieser als Fluchtweg angesehen.Deshalb muss auch hier ein Melder auf jedem Stockwerk angebracht werden.

Wo finde ich die Landesbauordnung von Brandenburg

Unter dem folgenden Link findest Du alle Details zur Rauchmelderpflicht in Brandenburg. Zur Landesbauordnung Brandenburg

Was bedeuteten Bestandsbauten und Neubauten?

Unter Neubauten werden alle neu gebauten Wohnungen und Häuser verstanden. Allerdings gehören hier auch sehr umfangreiche Umbauten dazu. Hier muss man im Zweifelsfalle beim Land nachfragen.

Unter Bestandsbauten versteht man einfach alle älteren Wohnungen und Häuser. Hier wurden Übergangsfristen eingeräumt, die teilweise deutlich länger sind.

Was versteht man unter einer regelmäßigen Wartung?

In den Landesbauordnungen wird immer auf eine regelmäßige Wartung verwiesen, ohne dass es genauer ausgestaltet ist. Deshalb gibt es hier etwas Gestaltungsspielraum, der natürlich wieder zu Unsicherheiten führt. Tatsächlich machen sich viele Mieter häufig Sorgen über den Begriff der regelmäßigen Wartung. Eigentlich ist es weniger kompliziert, als es sich anhört.

Unter der regelmäßigen Wartung werden eigentlich nur 3 Dinge verstanden:

  1. Prüfung der Funktionsbereitschaft des Rauchmelders
  2. Säuberung der Rauchkammer von außen
  3. Dokumentation in einem Rauchmelder-Wartungsheft (findet man kostenlos im Internet oder kauft es sich günstig im Handel)

Die regelmäßige Wartung kann der Mieter selber machen

Auch wenn es natürlich viele Handwerker anders suggerieren: die regelmäßige Wartung kann vom Mieter ohne Probleme selber gemacht werden. Auch die Dokumentation im Wartungsheft kann natürlich selber eingetragen werden. Bisher sind mir aber keine Fälle bekannt, wo eine Versicherung tatsächlich ein Wartungsheft sehen wollte.

Man stelle sich das einmal in der Praxis vor. Nach einem Wohnungsbrand, wo fast alle persönlichen Dokumente verbrannt sind, soll man dann sein Wartungsheft vorlegen? Wieder mal ein Beweis für die theoretischen Überlegungen von Politikern und Gesetzgebern.

Die Durchführung der je regelmäßigen Wartung: so funktioniert es

Trotzdem würde ich immer empfehlen die Wartung einmal im Jahr durchzuführen. Mir persönlich geht es dabei nicht um irgendwelche Gesetze und Verordnungen, sondern um die Sicherheit von mir und meiner Familie. Daran sollte jeder denken, wenn er sich über irgendwelche Wartungshefte amüsiert.

Prüfung der Alarmbereitschaft

Dafür muss man nur den Prüfknopf auf dem Rauchmelder drücken. Der Rauchwarnmelder signalisiert dann seine Betriebsbereitschaft, durch das in der Bedienungsanleitung angegebene Signal.

Für einen Testbericht von mir habe ich die Prüfung der Funktionsbereitschaft im Video demonstriert.

Bei sehr guten Meldern hört man einen etwas leiseren Alarmton. Bei Billig-Meldern (und auch leider bei vielen teuren) hört man die vollen 85 dB. Nicht unbedingt eine Freude, ist aber wichtig.

Ich empfehle Euch deshalb immer mit einem langen Stiel auf den Knopf an der Decke zu drücken, um möglichst weit weg vom Melder zu sein. Denn wenn ihr auf einer Leiter stehend auf diesen Prüfknopf drückt und die vollen 85 dB losgehen, dann ist das wirklich unangenehm. Natürlich könnte auch ein paar Ohrenschützer tragen.

Signalisiert der Melder, dass alles in Ordnung ist, dann wäre dieser Punkt abgehakt. Wenn der Rauchmelder hier kein Signal von sich gibt, dann ist er Defekt und muss ausgetauscht werden. Deshalb macht man diese Prüfung.

Allerdings kommt das ziemlich selten vor. Die Melder gehen meistens in einen Fehlalarm, wenn es Batterieprobleme oder andere Defekte gibt. Das passiert dann unvorhergesehen und man merkt dann, dass mit dem Gerät etwas nicht stimmt.

Rauchkammer von außen prüfen

Rauchkammer des Ei650
Rauchkammer des Ei650 Rauchmelder

An jedem Rauchwarnmelder gibt es eine Rauchkammer. Diese kannst Du auf dem Foto bei einem Testmodell von mir sehen. Sollte sich vor der Rauchkammer tatsächlich einmal Staub ansammeln oder sogar Spinnweben, dann muss man das entfernen. Denn der Rauch muss natürlich im Brandfall ungehindert in diese Kammer eindringen können, damit der Alarm zuverlässig ausgelöst werden kann.

Dokumentation in einem Wartungsheft

Diese beiden Vorgänge sollte man dann idealerweise in einem Wartungsheft mit Unterschrift und Datum dokumentieren.

Ich hoffe Dir hat mein Artikel geholfen. Ich freue mich über dein Kommentar, Frage oder Anregung zu meinem Blog. Schreib mir einfach über das folgende Kommentarfeld. Gerne kannst Du den Artikel auch teilen und bewerten.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Alexander

Seit vielen Jahren schreibe ich auf meinem Blog Rauchmelder-Guide.de über die besten Rauchmelder und was beim Umgang zu beachten ist. Ich habe mir die Testsieger bei unabhängigen Testmagazinen gekauft und genau geprüft. Außerdem viele weitere Rauchwarnmelder, die ich über die Jahre in meinen Testberichten getestet habe. Die besten haben es dann auf meinen Blog geschafft. Viele nicht. Seit längerem befasse ich mich intensiv mit Rauchmeldern, Gasmeldern und weiteren Warnmeldern. Von der Montage, über bekannte Probleme, bis hin zu den besten Modellen findest Du alles auf meinem Blog. Schau Dich einfach um. Wenn Du mehr über mich erfahren willst, dann schau auf meiner Über mich Seite rein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

Close